FANDOM


Welsch-Luxemburger, auch Welschluxemburger, historischer Begriff für wallonisch- und französischsprachige Luxemburger. Entstammt im Wesentlichen dem 19. Jahrhundert. Das alte Großherzogtum Luxemburg umfasste 1815 zwei große Bevölkerungsgruppen: Wallonen und Deutsche. Erstere sprachen französisch, letztere einen deutschen Dialekt. 1839 wurde Luxemburg geteilt und Welsch-Luxemburg wurde an Belgien abgetreten und der Term wurde damit obsolet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki