FANDOM


Limburg, auch Deutsch-Limburg oder Duits Limburg, ist eine Provinz des Königreich der Niederlande. Sie umfasst heute 2.209,22 km² und 1,1 Millionen Einwohnern. Hauptstadt der Provinz ist Maastricht.

Geschichte Bearbeiten

Die moderne Provinz entstand aus dem 1815 gegründeten Herzogtum Limburg, dass dem Vereinigten Niederlanden angehörte. Mit Maastricht, Roermond und Venlo besaß es auch drei Festungsstädte. Im Zuge der belgischen Revolution von 1830 sagte sich Limburg von den Niederlanden los. 1839 wurde das Herzogtum der Maas entlang zwischen dem neugegründeten Königreich Belgien und dem nunmehrigen Königreich der Niederlande geteilt. Das Gebiet links der Maas mit Ausnahme der Festungsstadt Maastricht wurde Belgien, das Gebiet rechts des Flusses einschließlich Maastrichts den Niederlanden zugeschlagen. 1839 wurde das niederländische Herzogtum Limburg als "Deutsch-Limburg" in den Deutschen Bund aufgenommen. Es wurde verwaltungstechnisch Luxemburg zugeschlagen, von dessen Herzog es im "deutschen Bundestag" vertreten wurde. Das Gebiet gehörte bis 1867 auch dem Deutschen Zollverein an. 1866/67 fiel das Gebiet an die Niederlande zurück.

Siehe auch Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki