FANDOM


Kolonialdeutsche (Kurzform Deutsche), auch Ferndeutsche, ethnische Deutsche, die in den Deutschen Schutzgebieten wohnten. Bis 1918 waren sie Reichsdeutsche, das heißt, sie besaßen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie müssen strikt von den Auslandsdeutschen unterschieden werden, da die Schutzgebiete als Kolonien de jure und de facto wie Inland behandelt wurden[1] und die Kolonialdeutschen dauerhaft in diesen Gebieten verbleiben wollten. Heute gelten sie nur noch als deutschsprachige ethnische Minderheit in ihren Heimatländern.

Fußnote Bearbeiten

  1. RuStAG § 2 (2): Die Schutzgebiete gelten im Sinne dieses Gesetzes als Inland.


Info Sign.png Dieser Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History aus dem Uniformen-Wiki importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki