FANDOM


Gesamt-SA, zwischen 1925 und 1934 gebräuchlicher Begriff, mit dem die sogenannten "NS-Kampforganisationen" zusammenfassend bezeichnet wurden.

Geschichte Bearbeiten

Bis zum August 1934 umfasste der Term neben der eigentlichen Sturmabteilung und deren Sonderverbände (beispielsweise die Motor-, Reiter- und Marine-SA sowie die Flieger-SA und dem 1933 gebildeten SA-Feldjägerkorps) auch die Schutzstaffel und die Hitlerjugend.

Die Gesamt-SA nach 1934 Bearbeiten

Nach dem sogenannten "Röhmputsch" im Sommer 1934 wurde die Gesamt-SA zerschlagen. So wurden die Organisationen SS und HJ selbstständige Organisationen. Die Motor-SA und die Flieger-SA wurden ebenfalls aus der SA herausgelöst und bildeten mit anderen Organisationen die neuen NS-Verbände Nationalsozialistisches Kraftfahrkorps und Nationalsozialistisches Fliegerkorps. Diesen organisatorischen Verlust konnte die damalige Gesamt-SA verkraften, da es sich hierbei schon um sehr eigenständige Teilverbände gehandelt hatte und die der SA nur noch auf dem Papier unterstanden. Einen herben Machtverlust stellte jedoch die Herauslösung des SA-Feldjägerkorps dar. Dieses war in Preußen durch mit Handfeuerwaffen ausgestattete SA-Stabswachen gebildet worden, wo diese zu Hundertschaften organisiert und als Hilfspolizisten eingesetzt wurden. Nach 1936 wurden alle deutschen Polizeiorganisationen der SS unterstellt und damit geriet das SA-Feldjägerkorps in die Zuständigkeit Heinrich Himmlers.

Nach dem 23. August 1934 umfasste der Begriff der Gesamt-SA neben der eigentlichen SA nur noch die elitäre SA-Wachstandarte "Feldherrnhalle", eine kasernierte Sonderformation, sowie die Reiter- und Marine-SA. Zu diesen kamen noch etliche Spezialeinheiten, die ihr unterstellt waren. So zum Beispiel die Nachrichten-SA. Im März konnte die Gesamt-SA eine kleine Aufwertung erfahren, als das Nationalsozialistische Reiterkorps aufgestellt wurde und das offiziell alle berittenen Einheiten der NS-Organisationen umfasst. 1939 Jahre wurden Teile der SA wieder bewaffnet und als SA-Wehrmannschaften bezeichnet. Diese wurden kurz vor Kriegsende in den neu aufgestellten Volkssturm eingegliedert.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Gesamt-SA bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen als einzige NS-Gesamtorganisation als nicht verbrecherisch eingestuft.

Siehe auch Bearbeiten


Info Sign Dieser Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History aus dem Uniformen-Wiki importiert.