FANDOM


Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei (DNSAP), politische Partei in der Tschechoslowakei in der Zeit zwischen 1918 und 1933.

Geschichte Bearbeiten

Entstand im Oktober/November 1918 aus der Deutschen Nationalsozialistischen Arbeiterpartei Österreich-Ungarns. Agierte überwiegend in den sudentendeutschen Gebieten. Ideologisch und außenpolitisch der großdeutschen Linie der österreichischen Großdeutschen Volkspartei nahestehend. So forderte die Partei die Angliederung der geschlossenen deutschsprachigen Gebiete an das benachbarte Österreich. Seit 1925/26 Annäherung an die reichsdeutsche NSDAP und Gründung eines SA-ähnlichen paramilitärischen Verbandes namens "Volkssport". 1929 erhielt die DNSAP acht Sitze im tschechoslowakischen Parlament. Dort forderte sie nun radikal den Anschluss der deutschsprachigen Gebiete an das nationalsozialistische Dritte Reich.

1932 wurde der "Volkssport" als illegaler politischer Kampfverband verboten. Einem Parteiverbot aufgrund ihrer politischen Nähe zur deutschen NSDAP kam die DNSAP am 4. Oktober 1933 durch Selbstauflösung zuvor. Die meisten Parteimitglieder schlossen sich unter der Führung Konrad Henleins zur Sudetendeutschen Partei zusammen.

Info Sign.png Dieser Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History aus dem Uniformen-Wiki importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki