FANDOM


Deutsch-Völkische Bewegung, auch Deutschvölkische Bewegung, Oberbegriff für politisch-ideologische Strömungen und Organisationen des deutschen Kaiserreiches und in den deutschsprachigen Landesteilen Österreich-Ungarns. Entstand Anfang des 20. Jahrhunderts. Entstand aus dem Deutsch-Nationalismus heraus und trat vor allem im Deutschen Kaiserreich für eine betont nationalistische und judenfeindliche Ausrichtung der Politik ein. Wird oftmals mit der Alldeutschen Bewegung gleichgesetzt.

Die Anhänger des Deutsch-Nationalismus und der Deutsch-Völkischen Bewegung schlossen sich noch im November 1918 zur Deutsch-Nationalen Volkspartei zusammen. 1922 trennte sich jedoch ein Teil der Deutsch-Völkischen wieder von der DNVP und gründete zusammen mit den Alldeutschen eine eigenständige Partei: die Deutschvölkische Freiheitspartei. Nach der Wiederzulassung der NSDAP (Februar 1925) geriet die Deutsch-Völkische Bewegung immer mehr in die politische Bedeutungslosigkeit, da diese immer mehr deutsch-völkische Organisationen in sich aufnahm. Seit spätestens 1933 waren alle Organisationen der Deutsch-Völkischen Bewegung in die NSDAP aufgegangen.

Info Sign Dieser Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History aus dem Uniformen-Wiki importiert.