FANDOM


Deutsch-Völkische Bewegung, auch Deutschvölkische Bewegung, Oberbegriff für politisch-ideologische Strömungen und Organisationen des deutschen Kaiserreiches und in den deutschsprachigen Landesteilen Österreich-Ungarns. Entstand Anfang des 20. Jahrhunderts. Entstand aus dem Deutsch-Nationalismus heraus und trat vor allem im Deutschen Kaiserreich für eine betont nationalistische und judenfeindliche Ausrichtung der Politik ein. Wird oftmals mit der Alldeutschen Bewegung gleichgesetzt.

Die Anhänger des Deutsch-Nationalismus und der Deutsch-Völkischen Bewegung schlossen sich noch im November 1918 zur Deutsch-Nationalen Volkspartei zusammen. 1922 trennte sich jedoch ein Teil der Deutsch-Völkischen wieder von der DNVP und gründete zusammen mit den Alldeutschen eine eigenständige Partei: die Deutschvölkische Freiheitspartei. Nach der Wiederzulassung der NSDAP (Februar 1925) geriet die Deutsch-Völkische Bewegung immer mehr in die politische Bedeutungslosigkeit, da diese immer mehr deutsch-völkische Organisationen in sich aufnahm. Seit spätestens 1933 waren alle Organisationen der Deutsch-Völkischen Bewegung in die NSDAP aufgegangen.

Info Sign.png Dieser Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History aus dem Uniformen-Wiki importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki